MOUNTAIN BIKEN Val di Sole ain Land für Bikers

 
Adamello Bike Arena und 500 km Mountainbike zwischen Alta Valle Camonica und obere Tal der Sonne, von der angenommen Stilfserjoch-Nationalpark, der Naturpark Adamello Brenta und dem Regionalpark Adamello . Ein Netz von Wanderwegen, Waldwege, Maultier das Weiß Krieg in beringt 18 Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden von 700 bis 2600 m Höhe durch Wälder, Wiesen und fantastische Hochgebirgslandschaften. Führende Reiter in der Wahl der "besten geeigneten Weg gibt es eine Karte mit der Beschreibung, gebrauchte Autos, Gradienten und Farbe, das die Schwierigkeit des Kurses. Alle Routen sind mit Richtungspfeilen markiert und mit zugeordneten GPS-Tracking.
 

Ein mittelschwere Tour

Route
Auf den Spuren der Hirsche
Vom Sportzentrum Mezzana gelangt man, dem Radweg nach Fucine folgend, auf S. 9 beschrieben, zur Ortschaft Ossana. Bei der bezaubernden Burg S. Michele aus dem Mittelalter fährt man, wenn man an der S. Vigilio gewidmeten und im 16. Jahrhundert erbauten Kirche vorbei ist, auf einer asphaltierten Straße mit starkem Gefälle bergan in Richtung Val Piana. Den letzten Häusern vorbei, beginnt die Schotterstraße, die mit konstantem Gefälle und einigen steilen Kehren zur Mündung des Val Piana gelangt.
Fährt man rechter Hand weiter, kann man den Hinweisen zur Malga Val Piana und von dort zum Wasserfall "Sas Pisador" (der alte Name des Wasserfalls im Dialekt des Val di Sole). Folgend einen Umweg machen (4 km – ca. 1 Std.).
Fährt man nach links in Richtung Lago dei Caprioli und folgt einer breiten Schotterstraße mit sanftem Gefälle im dichten Tannenwald, gelangt man bergabfahrend zum Parkplatz des Lago Caprioli – Fazzon. Von dem bezaubernden See kehrt man auf dem gleichen Weg zurück; fährt man Richtung Pellizzano.
Bei den letzten Hauser des Ortes Fazzon steigt eine steile Shottetstrasse zur Malga Fazzon Alta auf und führt links daran vorbei in Richtung Marilleva. Nun zwingt ein rutschiger und steiniger Weg (Nr. 202) das Rad etwa 300 Meter auf den Schultern zu tragen, bis man auf die von Marilleva kommende Schotterstraße stoßt. Nach ca. 500 Metern bringt uns ein typischer, steiler und an einigen Stellen steiniger Waldweg zu dem Ausgangsgebiet bei dem Sportzentrum Mezzana zurück.